Anträge

08.05.2014

Die 165. Vollversammlung der AK Tirol spricht sich für Änderungen im Mammographiescreening aus. Tirol hatte bis 2013 ein sehr gut funktionierendes und gut dokumentiertes Einladungssystem mit sehr hoher Akzeptanz bei den Patientinnen. Eine Kombination dieses alten Systems mit dem neuen erschiene sinnvoll, d.h. die Einladungen sollten weiter verschickt werden, aber alle Patientinnen, die das wollen, sollten sich weiterhin die Überweisung zur Vorsorgemammographie in jährlichen Intervallen beim Arzt oder Ärztin ihres Vertrauens holen können. Damit wäre ein optimaler Zugang zur Früherkennung von Brustkrebs gewährleistet. › Details

08.05.2014

Die 165. Vollversammlung der Kammer für Arbeiter und Angestellte Tirol beschließt von der Bundesregierung und dem Gesetzgeber zu fordern: Volles Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare Medizinisch unterstützte Fortpflanzung auch für Frauen in eingetragenen Partnerschaften ermöglichen Symbolische Diskriminierungen beseitigen Alle weiteren diskriminierenden Unterschiede beseitigen › Details

08.05.2014

Die 165. Vollversammlung der Kammer für Arbeiter und Angestellte Tirol beschließt von der Bundesregierung und dem Gesetzgeber zu fordern: Verpflichtung zum Erwerb von Führungskompetenz für Angestellte in leitenden Positionen › Details

08.05.2014

Die 165. Vollversammlung der Kammer für Arbeiter und Angestellte Tirol beschließt, den Gesetzgeber aufzufordern, das Gleichbehandlungsgesetz im Sinne der unten angeführten Punkte zu ändern: Zusätzliche Auswertungen von Gehältern mit Überstundenbestandteilen Zusätzliche Auswertungen der All-Inclusive-Verträge Zusätzliche Auswertungen von Teilzeitanstellungsverhältnissen Einkommensberichte sind verpflichtend Gleichstellungs- und Frauenbeauftragten bzw. Gremien mit diesen Aufgaben – so vorhanden – zur Verfügung zu stellen › Details

08.05.2014

Die Kammer für Arbeiter und Angestellte Tirol fordert das Bundesministerium für Arbeit und Soziales als Aufsichtsbehörde auf, das höherrangige Arbeitszeitgesetz auch im Kollektivvertrag für Arbeiter im Hotel- und Gastgewerbe anzuwenden. › Details

08.05.2014

Die 165. Vollversammlung der Kammer für Arbeiter und Angestellte Tirol beschließt, den Bundesgesetzgeber aufzufordern, den letzten Satz des § 110 ArbVG Abs 6 zu streichen. › Details

08.11.2013

Die 163. Vollversammlung der AK Tirol fordert die zuständigen Bundesministerien auf, gesetzlich verankerte Rahmenbedingungen für studentische Praktika, vertraglich fixierte Bezahlung seitens der Betriebe mindestens über der Armutsgrenze (also 800 Euro) bei 38,5 Wochenstunden und arbeitsrechtliche Mindeststandards wie Kranken- und Pensionsversicherung zu schaffen. › Details

08.11.2013

Die Vollversammlung der AK Tirol fordert den Bundes-und Landesgesetzgeber auf, für alle Beschäftigte im Gesundheits-und Sozialbereich eine gesetzliche Regelung für Bereitschaften mit einer finanziellen Zulage zu schaffen. Es muss in allen Bereichen eine verpflichtende Bereitschaftsregelung geben. › Details

08.11.2013

Die 163. Vollversammlung der AK Tirol fordert den Bundesgesetzgeber auf, die gesetzliche wöchentliche Normalarbeitszeit für alle Arbeitnehmer_innen auf 38 Stunden zu reduzieren. › Details

08.11.2013

Die 163. Vollversammlung der AK Tirol fordert die Bundesregierung auf, sich auf allen Ebenen – insbesondere bei der EU – Kommission - gegen eine grenzüberschreitende Zulassung von Gigalinern einzusetzen. › Details

22.05.2013

Die Vollversammlung der AK Tirol fordert die Bundesregierung auf, eine gesetzliche Änderung im AVRAG herbeizuführen, die es ermöglicht, dass Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer so genannte Sabbaticals in einer gewissen Bandbreite einseitig in Anspruch nehmen können. › Details

22.05.2013

Die Arbeiterkammer spricht sich für die Abschaffung des Bankgeheimnisses in Österreich aus. Die Abschaffung des Bankgeheimnisses hat dabei ausnahmslos gegenüber den österreichischen Finanzbehörden zu gelten. › Details

22.05.2013

Die Arbeiterkammer Tirol beschließt (mit Ausnahme der Meldepflicht an die Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH) im Sinne des Medientransparenzgesetzes zu handeln und ihre Aufwendungen für Werbung und Informationsschaltungen in Fernsehen, Hörfunk, Printmedien oder auf Homepages sowie ihre Förderungen an Medieninhaber vierteljährlich auf der AK-Tirol Homepage zu veröffentlichen. › Details

22.05.2013

Für eine weisungsfreie Sozialanwaltschaft im Interesse der Menschen. › Details

Anträge

Änderungen beim Mammographiescreening - 165. VV

Die 165. Vollversammlung der AK Tirol spricht sich für Änderungen im Mammographiescreening aus. Tiro…


Gleichstellung gleichgeschlechtllicher Partnerschaften - 165. VV

Die 165. Vollversammlung der Kammer für Arbeiter und Angestellte Tirol beschließt von der Bundesregi…


Termine

14.01.2013 - KRITISCHE DIAGNOSEN. KRANKENBERICHTE ZUM GESUNDHEITSSYSTEM.


Ort: KUNSTWERK Prof.-Sinwel-Weg 2 Kufstein Zeit: 19.30 Uhr Eintritt frei.


Themen

Bericht von der 165. Vollversammlung

Rechnungsabschluss 2013 und unsere Anträge


Die Alternative

Die Monatszeitschrift der UG, der Unabhängigen GewerkschafterInnen im ÖGB, im Internet.